Klinische- & Gesundheitspsychologin

„EIN KLEINER SCHRITT KANN MANCHMAL GROSSE BEWEGUNG AUSLÖSEN"

Hermann Lahm

Klinisch-psychologische Diagnostik: Einem ausführlichen Gespräch (Anamnese & Exploration) folgt die Anwendung von psychologischen Testverfahren, mit denen Probleme in den Bereichen Konzentration, Gedächtnis, Lernen und Denken aufgezeigt werden können. Darüber hinaus können mit verschiedenen Testverfahren Persönlichkeitseigenschaften oder der Ausprägungsgrad von Ängsten, Depressionen und anderen Belastungen festgestellt werden.

Die klinisch-psychologische oder gesundheitspsychologische Beratung/Behandlung orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Ergebnissen. Die Methoden umfassen alle empirisch wirksamen Interventionen, die bei psychischen Störungen und Problemen zum Einsatz kommen können. Selbstbefähigung, Selbstbestimmung, Empowerment und Recovery sind wesentliche Ergebnisse des Behandlungsprozesses.

 

Ich bin gemäß § 37 Psychologengesetz 2013, BGBl. I Nr. 182/2013, zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Schwerpunkte
Praxis
run or walk & talk

Die psychologische Behandlung oder Beratung in Bewegung geht weit über ein gewöhnliches Workout hinaus. Vielen Menschen fällt es leichter, sich in der Bewegung zu öffnen und über ihre Emotionen zu sprechen. Die sitzende Gesprächssituation verlassen und in Schwung kommen, die natürliche Umgebung auf sich wirken lassen, anstatt Blickkontakt halten zu müssen, zeichnen diese Methode aus.

 

Zusätzlich bildet die achtsame Bewegung in der Natur einen ausgleichenden Kontrast zum hektischen Großstadtleben. Positive Nebeneffekte sind körperliche Fitness, die stimmungsaufhellende Wirkung, wachsendes Selbstvertrauen, psychisches Wohlbefinden und eine Verbesserung der Körperwahrnehmung.

Preise

Erstgespräch (30 min.): kostenlos

Klinisch psychologische Beratung (50 min.): 80 Euro

Klinisch psychologische Behandlung (50 min.): 80 Euro

Klinisch psychologische Diagnostik (50 min.): 80 Euro

Ich verfüge über ein Kontingent von Sozialtarifen, daher kann im Erstgespräch unter Rücksichtnahme ihrer finanziellen Lage eine Ermäßigung des Preises vereinbart werden.

Vereinbarte Termine sind verbindlich. Bei Verhinderung müssen Sitzungen bis spätestens 24h vorher abgesagt werden, ansonsten wird die Stunde verrechnet.

über mich

2011 schloss ich das Studium der Psychologie mit ausgezeichnetem Erfolg an der Hauptuniversität Wien ab. Es folgte die Ausbildung zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin bei der Österreichischen Akademie für Psychologie. Seit 2012 war ich beim Fonds Soziales Wien im Beratungszentrum Behindertenhilfe tätig. Durch meine praktische Arbeit konnte ich mir einen großen Erfahrungsschatz im beratenden Setting aneignen. Psychische Leidenszustände, Störungen sowie (schwerwiegende) Erkrankungen können verschiedene Barrieren im Alltag und im gesellschaftlichen Leben erzeugen, die ich gerne mit Ihnen gemeinsam abbauen möchte.

 

Neben meiner beruflichen Tätigkeit habe ich das Doktorat für angewandte medizinische Wissenschaften an der Medizinischen Universität Wien im September 2019 abgeschlossen. In meiner Thesis habe ich mich eingehend mit inter- und intraindividuellen Stigmatisierungsprozessen bei psychischen Leidenszuständen beschäftigt. Seit Februar 2020 bin ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin der medizinischen Universität Wien tätig und forsche weiter im Bereich internalisiertes Stigma und Stigma-Resistenz. Seit August 2020 arbeite ich an der 1. Medizinischen Abteilung der Klinik Donaustadt als Klinische- und Gesundheitspsychologin und spezialisiere mich weiter in den Bereichen Psychosomatik und Kardiopsychologie.

 

Der sportliche Bewegungsaspekt meiner Arbeit basiert einerseits auf Selbsterfahrung und andererseits belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien den positiven Outcome von aerobem Ausdauertraining auf verschiedene psychische Leidenszustände. Bewegung an sich hat eine heilsame Wirkung, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit werden über den körperlichen Zugang kultiviert und die Entdeckung der eigenen Körperkraft legt den Grundstein für gesunde mentale Prozesse.

Publikationen:

LAGGER, N., AMERING, M., SIBITZ, I., GMEINER, A. & SCHRANK, B. 2018. Stability and mutual prospective relationships of stereotyped beliefs about mental illness, hope and depressive symptoms among people with schizophrenia spectrum disorders. Psychiatry Res, 268, 484-489.

 

Mag.a Dr.in Lagger Nina

Klinische- und Gesundheitspsychologin

Kontakt

Nußdorfer Straße 20/17

(Ecke Alserbachstraße, gegenüber der Markthalle)

1090 Wien

 

 

 

Erreichbarkeit

 

Haltestelle Nußdorfer Str./Alserbachstr.  -  Gehzeit  1min

Station Währingerstraße/Spitalgasse  -  Gehzeit 3min

Station Währingerstraße   -  Gehzeit  5min

Station Friedensbrücke   -  Gehzeit  10min

Franz-Josefs-Bahnhof, S-Bahn, Regionalzüge   -  Gehzeit  7min

© nina lagger 2020

Impressum / Datenschutz

„EIN KLEINER SCHRITT KANN MANCHMAL GROSSE BEWEGUNG AUSLÖSEN"
Schwerpunkte
Praxis
run or walk & talk
Preise
über mich
Kontakt
„EIN KLEINER SCHRITT KANN MANCHMAL GROSSE BEWEGUNG AUSLÖSEN"
Schwerpunkte
Praxis
run or walk & talk
Preise
über mich
Kontakt
„EIN KLEINER SCHRITT KANN MANCHMAL GROSSE BEWEGUNG AUSLÖSEN"
Schwerpunkte
Praxis
run or walk & talk
Preise
über mich
Kontakt